Temporäre Lerngruppe II an der Hollerbusch Grundschule

Temporäre Lerngruppe II in der Grundschule am Hollerbusch


In der "Temporären sozialpädagogischen Lerngruppe II" der GS am Hollerbusch werden 6 Kinder (plus evtl. 2 Gastkinder) 4 Unterrichtsstunden am Tag separat unterrichtet, sozial geschult und in ihrer Entwicklung gefördert. Im weiteren Tagesablauf finden gemeinsame Gruppenangebote, begleitete flexible Rückführung in die Herkunftsklasse, Fallberatungen mit Lehrern sowie Elternberatungen statt. Zudem kann es, bedarfsabhängig, punktuelle Begleitung der Schüler im Unterricht oder Projekten, Einzelförderung, Hospitation und eine Sprechstunde für Beratungsfragen für Lehrer, Eltern, Erzieher oder Schüler geben. Zur Sicherung der Qualität gibt es regelmäßige Teamsitzungen mit der Schulsozialarbeit und der Förderlehrer. In regelmäßigen Abständen nehmen die (Sozial-)Pädagogen an den Gesamtkonferenzen teil.

Ziel ist es, das die teilnehmenden Kinder innerhalb maximal eines Schuljahres soweit gestärkt sind, dass sie wieder erfolgreich in ihrem Klassenverband lernen und agieren können. Dabei sollen sie ihre sozialen Kompetenzen stärken, erweitern und individuell gewinnbringend einbringen sowie dahingehend unterstützt werden erfolgreich nachhaltig am Regelunterricht teilzunehmen. Das Angebot der TsLG  soll durch gemeinsame positive Erlebnisse den Selbstwert und das Selbstvertrauen der Kinder stärken, damit sie sich erfolgreich ihren weiteren Entwicklungsaufgaben innerhalb und ausserhalb der Schule stellen können.

 

 

weiterlesen