Temporäre Lerngruppe I in der Grundschule am Hollerbusch


Zielstellung ist es innerhalb maximal eines Schuljahres die Kinder soweit zu stärken, dass sie im Klassenverband wieder erfolgreich lernen können. Sie sollen soziale Kompetenzen im Umgang mit anderen Kindern und Erwachsenen erlernen.

Dazu gehört unter anderem:

  • sich an Regeln zu halten,
  • miteinander Kompromisse zu finden,
  • eine Struktur des Umgangs miteinander zu lernen,
  • grundlegende Umgangs- und Höflichkeitsregeln erlernen,
  • die eigenen Gefühle und den sozial akzeptierten Umgang damit kennen lernen und trainieren
  • die verbale und nonverbale Kommunikation anderer deuten lernen (beides Voraussetzung für das Verstehen und die Entwicklung u.a. von Mitgefühl).

Weiterhin sollen sie, speziell durch den Förderunterricht, dahingehend unterstützt werden, erfolgreich am Regelunterricht teilzunehmen:

  • Schulung der Konzentration, erlernen von Selbstinstruktion (z.B. durch das Marburger Konzentrationstraining),
  • Übung von grundlegenden Fähigkeiten, die Voraussetzung für die erfolgreiche Teilnahme am Unterricht sind (Training von mathematischen Grundlagen, Verbesserung der Feinmotorik, Schließen von Lernlücken aus dem Vorschulalter und erster Schulzeit, Lesetraining, u.a.)

Die Förderpläne sind für jeden Teilnehmenden individuell und werden in Absprache mit Klassen- und Förderlehrer*innen entwickelt.

Weiterhin findet eine intensive Elternarbeit statt, um eine möglichst große Transparenz und Kongruenz bezüglich der schulischen und familiären Fördermaßnahmen zu erzielen.

 

weiterlesen